Zertifikate: Hypnotiseur und Certified Hypnotist NGH

Komplettausbildung National Guild of Hypnotists

Die NGH ist der weltweit größte Hypnose-Dachverband.

Hypnotiseur-In –  HS-D — Certified Hypnotist / Certified Consulting Hypnotist / Certified Hypnotherapist NGH

Ihre beiden Zertifikate

sind oben auf dieser Seite zu sehen.

Nach Abschluss des Moduls 1 erhalten Sie das Zertifikat:

  • HypnoseSchulen-Deutschland – Hypnotiseur / Hypnotiseurin

Nach Abschluss der Komplettausbildung erhalten Sie das Zertifikat:

  • National Guild of Hypnotists™ – Certified Hypnotist / Certified Consulting Hypnotist / Certified Hypnotherapist

Qualifikationen – Benefits

  • Die erhalten die Fachausbildung mit anerkanntem Abschluss als “Certified Hypnotist bzw. Certified Hypnotherapist”.
  • Kleinere Hausaufgabenanteile ermöglichen Ihnen Ihr Wissen zu erweitern und zu vertiefen.
  • Ihre Zertifikate erhalten Sie nach Modul 1 und zum Abschluss.
  • Die Kosten für das Zertifikat der  „National Guild of Hypnotists™“ (NGH) sind im Seminarpreis enthalten.
  • Die Entrichtung der NGH-Mitgliedschaftsgebühr für das erste Jahr übernehmen die HypnoseSchulen-Deutschland.
  • Sie erhalten sämtliche Originalunterlagen der NGH auf deutsch.
  • Die Seminare werden komplett in deutscher Sprache abgehalten.

National Guild of Hypnotists™ (NGH)

Die NGH ist der weltweit größte und älteste Hypnosedachverband mit Sitz in den USA. Sie ist in über 70 Ländern, mit mehr als 12000 Mitgliedern, auf dem Erdball vertreten. Gegründet wurde sie 1950 in Boston, Massachusetts. Über 60 Jahre Erfahrung stecken somit in dieser absolut qualifizierten Ausbildung.

Auch nach dem Erhalt des Zertifikates unterstützt die NGH ihre Mitglieder auf vielfältige Art und Weise.

Internationales Komplettpaket

National Guild of Hypnotists™ – Certified Hypnotist / Certified Consulting Hypnotist / Certified Hypnotherapist

Grundlagen der Zertifizierung durch die NGH

Abhängig davon, ob Sie mit einer Heilerlaubnis, oder ohne arbeiten möchten, sind unterschiedliche NGH-Zertifizierungen möglich.

Ohne Heilerlaubnis:

  • NGH Certified Hypnotist
  • NGH Certified Consulting Hypnotist

Mit Heilerlaubnis:

  • NGH Certified Hypnotherapist

Voraussetzungen

  • Teilnahme am Seminar  nach den Richtlinien der NGH.
  • Keine einschlägigen Vorstrafen oder aktuell schwebende Verfahren.
  • Keine ethischen Verstöße, welche zum Ausschluss aus anderen Organisationen führten.
  • Zustimmung und Einhaltung des Ethik-Kodex der National Guild of Hypnotists.

Ausbildungsberechtigung

Ottmar Sievers ist als –  Certified Instructor der National Guild of Hypnotists – NGH – autorisiert, die Ausbildung durchzuführen.

Weitere Qualifikationen bzw. Zertifizierungen finden Sie unter den persönlichen Angaben auf der Seite „Das Team“

Hier geht es zu den Zertifikaten.

01 – 10 werden im Modul 1 – Hypnotiseurin / Hypnotiseur unterrichtet

11 Induktionen

  • Blitzinduktion
  • Indirekte Induktion
  • Progressive Entspannungsinduktion
  • Wandtafel-Induktion
  • Entspannende Szene erleben
  • Freie entspannende Szene
  • Augenfixiertechnik
  • Zahleninduktion: Vertiefung

12 Hypnose vertiefen

  • Basistechniken
  • Posthypnotische Suggestionen
  • Wiederholte Induktion
  • Feedback-Methode
  • Rückwärtszählen

13 Hypnotisches Allerlei

  • Autobahnhypnose
  • Subliminale Botschaften
  • Hypnosesiegel

14 Schmerzmanagement

  • Aufrechterhaltung
  • Auditive Stimuli
  • Kinästhetische Stimuli
  • Zählen des Klienten
  • Selbsthypnose

15 Raucherentwöhnung

  • Raucherentwöhnung in vier Sitzungen
  • Raucherentwöhnungsvereinbarung
  • Skript: Für die erste Sitzung
  • Skript: Erster Schritt der Selbsthypnose zur Raucherentwöhnung
  • Raucherentwöhnung: Eine Woche vor dem letzten Rauchtag
  • Raucherentwöhnung: Letzte Sitzung
  • Ex-Raucher-Suggestionen
  • Gratulation: Ein Beispiel
  • Erinnerungsbrief
  • Rauchentwöhnung: Follow-up
  • Raucherentwöhnung in einer Sitzung
  • Erster Kontakt
  • Vorgespräch
  • Hypnosesitzung
  • Das non plus ultra

16 Gewichtsmanagement

  • Glaubenssätze und Werte
  • Sitzungsbeispiel
  • Autosuggestionsübung: Gewichtsmanagement
  • Fragebogen: Gewichtsmanagement

17 Stressmanagement

  • Was ist Stress?
  • Kampf oder Flucht
  • Wie funktioniert Stress
  • Stresserkennung
  • Stressmanagement-Techniken
  • Richtiges Atmen
  • Selbstentspannung
  • Prä-Schlaftechnik
  • Das Verstärkungsskript
  • Stressverminderungsplan
  • Der Zeigarnik-Effekt und Stressmanagement
  • Progressive neuromuskuläre Entspannung
  • Hintergrund
  • Konzept
  • Analyse: Progressive Entspannung
  • Anleitung: Hypnose und Entspannungsübungen

18 Ethik-Kodex

  • Ethik-Kodex
  • Eine Richtlinie der Sprache
  • Interview-Formular

19 Sitzungsaufbau

  • Die erste Sitzung mit einem Klienten
  • Interviewformular
  • Wie einem Klienten Hypnose erklären
  • Suggestibilitätstests in fünf Minuten
  • Induktion: Progressive Entspannung in 20 Minuten
  • Nachbesprechung: Vereinbarung und Hausaufgaben in 15 Minuten
  • Zweite bis vierte Sitzung mit einem Klienten

20 Verhaltensbewertung

  • Grundlegende Bewertungstechniken
  • Verhalten
  • Emotion
  • Empfindung
  • Bildsprache
  • Kognition
  • Übung
  • Zusammenfassung

21 Zielsetzung

  • Von der Bewertung zur Zieldefinition
  • Die Geschichte von Ogson: Moral der Geschichte
  • Aufgaben
  • Zieldefinition
  • Allgemeine Ziele
  • Vorteile
  • Spezifisches Ziel: Denken / Empfindung / Handlung

22 Bildsprache der Hypnose

  • Techniken der Bildsprache
  • Vorstellungskrafttraining
  • Gedanken stoppen
  • Systematisches Desensibilisieren
  • Modellhierarchie
  • Flugvermeidungsumfrage
  • Farbensymbolik

23 Zusätzliche Skripte und Techniken

  • Hyperemperia: Jenseits der Hypnose
  • Theodore X. Barbers mystische Induktion
  • Ego-stärkende Suggestionen
  • Ego stärkende Technik
  • Goal Image Focusing Technique
  • Die GIFT Technik: Sechs Schritte, um Ziele zu erreichen
  • Wie viele Sitzungen sind für diese Technik nötig?
  • GIFT: Fallstudie Barbara
    Schritt 1: Verstehen
    Schritt 2: Persönliche Motivation
    Schritt 3: Zielbild entwickeln
    Schritt 4: Zielbild in das Unterbewusstsein implantieren
    Schritt 5: Versuchungen widerstehen
    Schritt 6: Die Zufriedenheit betonen

24 Der 6-Stunden-Selbsthypnosekurs

  • Vorschlag für einen Kurs

25 Regression

  • Altersregressions-Techniken
  • Echte Regression
  • Pseudo-Regression
  • Bedeutung der Regression
  • Hypnotisches Interview: Informationen aufbauen
  • Wiedererleben, initiieren (Ereignisse wieder erleben)
  • Informationen aufbauen (freie Erinnerung und wiederholte Erinnerung)
  • Verwendung von Stille
  • Die wiedererlebte Erfahrung annehmen
  • Anerkennung & Feedback
  • Das Wiedererleben aufrechterhalten (Zeitformen)
  • Details herausarbeiten (Fragenstruktur)
  • Spezifische Erweiterungstechniken
  • Eingrenzungen
  • Posthypnotische Suggestionen
  • Beispiel eines hypnotischen Interviews (forensisch)
  • Wiederholte Erinnerung
  • Wiederholte Erinnerung: Grenzen testen
  • Die Kalender-Methode
  • Die Affekt-Brücke
    Fallstudie: Affekt-Brücke
  • Automatisches Schreiben
    Faszination des automatischen Schreibens
    Klinische Anwendung (Dissoziation)
    Einsatz des automatischen Schreibens
    Gefahren der Verwendung von automatischem Schreiben
    Die Technik fürs automatische Schreiben
  • 26 Die eigene Hypnosepraxis
    Der Fantasie einmal freien Lauf lassen

Anhang 01 – Grundsätze der Hypnotherapie

  • Begriffliches
  • Was ist Suggestion?
  • Rapport und Selbstbewusstsein
  • Wer kann hypnotisiert werden?
  • Konzentration auf das Positive
  • Hypnose: Ein Phänomen der Überzeugung
  • Das erste Interview
  • Prüfung während der Hypnose
  • Die Angst nicht hypnotisierbar zu sein

Anhang 02 – Mythen der Hypnose

  • Mythos 01: Bewusstlosigkeit
  • Mythos 02: Hypnotisierte machen sonderbare Dinge
  • Mythos 03: Aufgabe des Willens und Kontrollverlust
  • Mythos 04: Schwacher Wille
  • Mythos 05: Enthüllung von Geheimnissen
  • Mythos 06: Die Angst nicht mehr aus der Hypnose zu erwachen
  • Mythos 07: Hypnose schwächt den Willen
  • Mythos 08: Hypnose macht süchtig
  • Mythos 09: Wiederholte Induktion schwächt den Geist
  • Mythos 10: Hypnose gegen den Willen
  • Mythos 11: Kriminelle oder asoziale Taten

Anhang 03 – Psychologieübersicht für Hypnotherapeuten

  • Therapeuten
  • Einführung in die Psychotherapie
  • Angstzustände
  • Allgemeine Angst- und Panikzustände
  • Phobien
  • Obsessionen und Zwänge
  • Somatoforme Störungen
  • Dissoziative Störungen
  • Affektive Störungen
  • Depressionen
  • Manien und bipolare Störungen
  • Psychoanalyse
  • Personenzentrierter Ansatz
  • Rational-Emotive Verhaltenstherapie
  • Gestalttherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Systematische Desensibilisierung
  • Aversives Konditionieren
  • Kognitive Verhaltenstherapie

Anhang 04 – Körper und Geist

  • Augenpuppille
  • Bronchien
  • Herz
  • Speicheldrüsen
  • Magen/Darm/Schließmuskel
  • Geschlechtsorgane
  • Die Kraft des Geistes: Ein neues Gebiet der Wissenschaft

Anhang 05 – Transpersonale Psychologie und Hypnose

  • Transpersonale Psychologie
  • Die transpersonale Theorie
  • Außersinnliche Wahrnehmung und Hypnose
  • Reinkarnationstherapie
  • Das höhere Ich
  • Channeling
  • Transpersonale Ebenen der Hypnose
  • Transpersonale Annahmen und die Reise des Selbst

Anhang 06 – Hypnose in der Beratung

Teil 1 Einführung

  • Die Synergien von Psychotherapie und Hypnose
  • Die Vorteile des dualen Wissens
  • Empfohlene Literatur
  • Ziele und Ergebnisse

Teil 2 Therapien & Therapeuten

  • Der Therapieprozess: Grenzen und Überschneidungen
  • Werte und Ziele

Teil 3 Probleme und Bedürfnisse

  • Die Mängel der Psychotherapie

Teil 4 Beratende Psychologie-Psychotherapie

  • Ansätze und Techniken

Teil 5 Hypnotismus

  • Ursprünge und Entwicklung
  • Empfänglichkeit versus Suggestibilität
  • Die Induktion

Teil 6 Integration

  • Milton Erickson
  • Die ideale Ehe
  • Bilder: Die Schlüssel zum Königreich
  • Hypnoanalyse: Beschleunigter Fortschritt

Teil 7 Anwendungen

  • Die Bedeutung des Verstehens
  • Kontraindikationen
  • Die Anwendung in Medizin und Zahntherapie
  • Der unglaubliche Umfang
  • Ängste sind immer allgegenwärtig
  • Gewohnheitskontrolle: Land der Möglichkeiten

Anhang 07 – Ericksons Ansätze zur Hypnose

  • Einführung
  • Ansätze zur Hypnose
  • Die Nutzbarmachung
  • Metapher
  • Sprachmuster
  • Fraktionierung
  • Schlusswort
  • Referenzen

Anhang 08 – Beratungskenntnisse für Hypnotiseure

  • Die therapeutische Beziehung
  • Humanistische Grundsätze
  • Kernbedingungen
  • Empathie
  • Bedingungslose positive Rücksicht
  • Kongruenz / Authentizität
  • Empathie, Kongruenz und bedingungslose Rücksicht erreichen
  • Zuhörfähigkeiten

Anhang 09 – Der Prozess

  • Wahrnehmung des Prozesses
  • Der eigene Prozess

Anhang 10 – Selbsthypnose

  • Schritt 1: Prä-Schlaftechnik
  • Schritt 2: Induktion
  • Schritt 3: Suggestion

Anhang 11 – Diverses

  • Zertifizierungsvereinbarung
  • Foto- und Videofreigabeformular
  • Sitzungsablauf am Beispiel
  • Chevreulsches Pendel Experiment
  • Dave Elman-Induktion
  • Zitronentest
  • Hypnosestufen 1-6 testen
  • Händeklammern-Test (permissiv)
  • Eine kurze Induktion
  • Schnelle Methode (permissiv)
  • Dr. Flowers – Hypnoseinduktion
  • Einleitung
  • Zukunftsform
  • Kontrolle
  • Posthypnotische Suggestionen
  • Dr. Flowers: Hypnose auflösen
  • Armlevitation
  • Progressive Entspannung
  • Hypnose auflösen
  • Skript: Lieblingsort-Methode (für Kinder von 7-11 Jahren)
  • Zum Klienten gesprochen
  • Gewichtsreduktions-Skript

Anhang 12 – Zusatz

  • Universaltherapie
  • Sessel-Sterbebetttherapie

Anhang 13 – Glossar

  • Referenzen & Bibliografie
  • Weitere empfohlene Bücher

Jetzt anmelden

Hiermit melde ich mich verbindlich für das Seminar an :

  • Komplettausbildung National Guild of Hypnotists
    Certified Hypnotist / Certified Consulting Hypnotist / Certified Hypnotherapist
  • Seminarkosten: € 1995,-

Dieses Kontaktformular ist momentan deaktiviert, da Sie den Google reCAPTCHA-Service noch nicht akzeptiert haben. Dieser ist für die Validierung des Sendevorgangs jedoch notwendig