Hypnose, ein weit verbreitetes und effektives Mittel um Schmerzen abzuschalten

Schmerztherapie – Analgesie – Anästhesie mittels Hypnose

Gehabte Schmerzen, die hab‘ ich gern — Wilhelm Busch

Hypnotische Schmerztherapie bedeutet:

Schmerzen lindern oder gar beseitigen und das ganz ohne Medikamente. Dies gilt sowohl für den akuten Schmerz, als auch für chronische Beschwerden. Zudem ist die Behandlung mittels Hypnose so gut wie nebenwirkungsfrei.

Beispiele hypnotischer Schmerztherapie

  • Anästhesie (med. Empfindungslosigkeit) – Zahnarzt, Chirurgie
  • Analgesie (med. keine Schmerzen / Schmerzausschaltung) – Beseitigung akuter Schmerzen
  • Selbsthypnose – Um jeder Zeit, sowohl akuten, als auch chronischen Schmerz positiv zu beeinflussen, also zu senken
  • Akute, chronische und psychosomatische Schmerzdämpfung / Schmerzausschaltung
  • Löschen des Schmerzgedächtnisses
  • Schmerzdiagnose mittels Hypnose

Vorteile der hypnotischen Schmerztherapie

Antiseptische Wirkung

In manchen Kulturen tanzen, singen oder trommeln sich Menschen in einen tiefen Trancezustand. Sie schieben sich spitze Gegenstände durch die Haut. Trotz fehlender Desinfektion kommt es nicht zu einer entsprechenden Infektion.

Nachgewiesen wurde, dass sich die Leukozyten – also die weißen Blutkörperchen – zur  Immunabwehr im Wundbereich deutlich erhöhen.

Wundheilung

Eine Vermehrung der Leukozyten bedeutet gleichfalls eine raschere Wundheilung. Die Entzündung wird häufig deutlich vermindert, die Selbstheilungskräfte des Körpers nicht durch Medikamente beeinflusst.

Verringerte Blutung oder Blutungsneigung

Eine Hypnotische Anästhesie kann die Durchblutung im Operations- oder Schadensgebiet deutlich verringern.

Wachzustand

Nach der Operation befindet sich der Klient wieder im vollen Bewusstsein. Die Schmerzunempfindlichkeit kann noch eine ganze Weile aufrecht erhalten werden. Es gibt keinerlei Nachwirkungen, welche normalerweise von Anästhetika bekannt sind.

Selbsthypnose und Schmerzlinderung

Die Selbsthypnose stellt ein überaus effektives Mittel dar, um Schmerzen aller Art zu senken. Übung macht den Meister. Trancestadien der Stufe 4 können durchaus auch von Laien durch Übung erreicht werden. Fakire erreichen auch Level 5 oder gar 6. In der Galerie der Trancetiefen sind die Stufen dargestellt.

Operationen & Hypnose

Selbst längere Operationen von einer Stunde oder mehr, können in Hypnose durchgeführt werden. Jedoch eignen sich nicht alle Menschen dafür. Um im Vorfeld abzuklären, ob jemand zum Beispiel für eine Operation mittels hypnotischer Schmerzlinderung geeignet ist, muss die tiefstmögliche Trancestufe geklärt sein. Die National Guild of Hypnotists verwendet die Trancestufeneinteilung nach Arons.

Was kann operiert werden?

So gut wie alles. Operations-Beispiele:

  • Knie
  • Zähne
  • Hand
  • Schulter
  • Bauch
  • Gehirn

Grenzen der hypnotischen Schmerztherapie

  • Sehr lange Operationen
  • Menschen die nicht tief genug in Trance gehen